Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Ethik

Das Fach Ethik

Im Fach Ethik geht es im Grunde immer um dieselbe Frage: „Wie soll man sich verhalten?“ Oder anders formuliert: „Welches Verhalten ist richtig, welches falsch?“

Bevor man sich entscheidet, verschafft man sich erst einmal einen Überblick über mögliche Antworten. Diese Antworten können aus der Religion, aus der Philosophie, aus der Wissenschaft, aus der Politik oder aus anderen Bereichen stammen. Wenn man sich einen Überblick über mögliche Antworten verschafft hat, diskutiert man darüber, welche der möglichen Antworten die beste ist.

In der Unterstufe ist die Verhaltensfrage noch häufiger auf alltägliche Situationen bezogen, z. B.: „Soll man einen Mitschüler verpetzen, wenn man ihn beim Schummeln ertappt hat?“

Bis zur Oberstufe lernen die Schüler dann, die Verhaltensfrage auch auf komplexere Situationen anzuwenden, z. B.: „Soll man einem unheilbar kranken Menschen Sterbehilfe leisten, wenn er unmissverständlich darum bittet?“

Meinungsverschiedenheiten sind im Ethikunterricht nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Denn das oberste Unterrichtsziel ist es nicht, den Schülern bestimmte Verhaltensweisen zu empfehlen, sondern die Schüler dazu zu befähigen, selbständig über Verhaltensmöglichkeiten nachzudenken und selbständig zu einer begründeten Entscheidung zu kommen.

Stand: 22.09.2016

Gemeinsam Lernen

voneinander und miteinander innerhalb der Schule und mit zahlreichen Bildungspartnern

Gemeinsam Ideen entwickeln

Mit Karte und Kompass durchs Gelände zur Förderung von Orientierungfähigkeit und Zielstrebigkeit

Gemeinschaft erfahren

regelmäßige Assembly (Schulvollversammlung) zur Förderung der Schulgemeinschaft