Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelles aus der Schule

Artikel vom 02.08.2017

Ausflug der Bio-AG ins Technorama

Ausflug der Bio-AG ins Technorama in Winterthur

Wissen zum Anfassen Ausflug der Bio-AG ins Technorama Lichtblitze, Luftfontänen und optische Täuschungen treffen im Technorama zusammen. Dies und vieles mehr durfte die Bio-AG des Gymnasiums Gosheim-Wehingen an ihrem Jahresausflug entdecken. Am Morgen des 6. 7. 2017 machte sich die zwölfköpfige Gruppe inklusive zwei Lehrerinnen (Dr. Elda Hausmann und Julia De Martin) nach Winterthur in die Schweiz auf. Nach einer ca. zweistündigen Busfahrt dort angekommen, waren die Teilnehmer von der großen Anlage begeistert und nahmen sofort die im Eingangsbereich vorhandenen Wasserspiele in Beschlag. In mehr als 500 Experimentiertstationen konnten sie ihr Wissen selbst erarbeiten und neu definieren. Diese Stationen waren in verschiedene Themenbereiche gegliedert. In Kleingruppen schauten sich die Teilnehmer die Stationen an, für die sie sich am meisten interessierten. Darunter war auch die „Air Fountain“. Die „Air Fountain“ ist eine betretbare Plattform, von der Luft von allen Seiten strömt und dadurch einer Fontäne aus Luft ähnelt. Die aufschießende Luft reißt leichte Materialien wie zum Beispiel Seidentücher mit sich und bringt diese zum Schweben und Tanzen. Außerdem gab es die Sonderausstellung „Luft ist nicht Nichts“, die sich mit dem vielseitigen Stoff Luft beschäftigt und bis Oktober 2017 ausgestellt wird. Hierfür wurden 45 neue Exponate rund um das Thema „Luft“ präsentiert. Nach dem ersten Teil der Entdeckungstour nahm die Gruppe an einem 45-minütigen Workshop teil. In diesem wurde Speiseeis in verschiedenen Sorten mithilfe von flüssigem Stickstoff hergestellt. Am Ende des Workshops wurde das Speiseeis selbstverständlich von den Teilnehmern selbst verspeist. Danach wurde die Tour nach draußen in den Park verlegt. Dort konnte man sich nach Lust und Laune in der Windmaschine den Wind um die Ohren brausen lassen, auf der „magischen Schaukel“ schaukeln oder es sich am „schwebenden Wasserhahn“ gemütlich machen. Physikalische Gesetze werden mit Spiel und Spaß erklärt. Um zum Beispiel den Energieaustausch am eigenen Körper zu erfahren, benutzt man am besten den „Boyo“, der das Prinzip eines umgekehrten Jo-Jo nutzt. Da es im Technorama auch noch einen Shop gibt, kauften sich einige ein Andenken. Auf der Heimfahrt kehrten wir alle in „Angies Pub“ ein, einer Wirtschaft in Altenburg am Rheinfall und Geheimtipp von Frau Dr. Hausmann, um den Abend noch schön ausklingen zu lassen. Jedem Teilnehmer bot der Ausflug einen interessanten Einblick in die Welt der Naturwissenschaft und Technik. Bericht von Selina Huber, 14, Klasse 8a

Foto: Technorama "Luft ist nicht Nichts"
Foto: Technorama zum Thema "Licht"

Gemeinsam Lernen

voneinander und miteinander innerhalb der Schule und mit zahlreichen Bildungspartnern

Gemeinsam Ideen entwickeln

Mit Karte und Kompass durchs Gelände zur Förderung von Orientierungfähigkeit und Zielstrebigkeit

Gemeinschaft erfahren

regelmäßige Assembly (Schulvollversammlung) zur Förderung der Schulgemeinschaft